top of page

Meraki Yoga

Leseliste April



Ich habe beschlossen, ich mache eine Pause von meinem Buchclub, da mir das nächste Buch nicht gefällt und ich im Moment keine Zeit für die Treffen habe. Zudem habe ich genügend Bücher auf meine TBR Liste. Und dir ist vielleicht aufgefallen, dass du du ein Buch vom letzten Monat erneut auf der Leseliste siehst, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, es zu lesen.



Taschenbuch, 400 Seiten


Robin Sharma ist einer der bekanntesten Personal Coaches der Welt. Vor über zwanzig Jahren begann er, den 5-Uhr-Club zu entwickeln. Sharma zeigt in diesem besonderen Ratgeber und Coaching-Buch Schritt für Schritt, wie wichtig es ist, sich jeden Tag bewusst Zeit für uns selbst zu nehmen. Auf der Basis neurowissenschaftlicher Studien erklärt er die Rituale, mit denen man die eigene Kreativität steigert, beste Gesundheit erreicht und die innere Gelassenheit beibehält.


Der 5-Uhr-Club erzählt die erstaunliche Geschichte zweier Sinnsucher, die sich nach mehr Produktivität, Wohlstand und Gelassenheit in dieser Welt der Zerstreuungen sehnen. Die beiden begegnen einem seltsamen, doch brillanten und fesselnden Redner, der sie auf eine Reise rund um die Welt mitnimmt, durch die sich ihre Produktivität auf wunderbare Weise steigert und in ihnen Gefühle von Glück und eines nie da gewesenen inneren Friedens erweckt. Umso mehr sie sich darauf einlassen, desto mehr verändert der 5-Uhr-Club ihr Leben – für immer.






Taschenbuch, 240 Seiten, Gratis-Artikel von Exsila


Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise Verrücktheit , die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine große Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns.


»Paulo Coelho erzählt von elementaren Erfahrungen, und die Leser erkennen sich darin wieder: mit ihren Schwächen und Ängsten ebenso wie mit ihren Sehnsüchten und Träumen.«

















Hörbuch, 13h 49 min, Audible


Das Leben von Patricia Campbell hat sich noch nie unbedeutender angefühlt. Ihr ehrgeiziger Ehemann ist zu beschäftigt, um ihr morgens einen Abschiedskuss zu geben, ihre Kinder haben ihr eigenes Leben, ihre senile Schwiegermutter braucht ständige Fürsorge und sie hinkt bei Dankesbriefen und ihrer endlosen Liste von Hausarbeiten immer einen Schritt hinterher. Das Einzige, worauf sie sich freuen kann, ist ihr Buchclub, eine eng verbundene Gruppe von Frauen aus Charleston, die durch ihre Liebe zu wahren Kriminalromanen vereint sind. Bei diesen Treffen reden sie ebenso über die Manson-Familie wie über Ehe, Mutterschaft und Nachbarschaftsklatsch.


Dieses vorhersehbare Muster wird auf den Kopf gestellt, als Patricia auf James Harris trifft, einen gutaussehenden Fremden, der in die Nachbarschaft zieht, um sich um seine ältere Tante zu kümmern und schließlich dem Buchclub beitritt. James ist einfühlsam und belesen und er lässt Patricia Dinge fühlen, die sie seit 20 Jahren nicht mehr gefühlt hat. Aber irgendetwas stimmt mit ihm nicht. Er hat kein Bankkonto, er geht tagsüber nicht gern aus und Patricias Schwiegermutter besteht darauf, dass sie ihn schon als Mädchen kannte, was unmöglich ist.

Als einheimische Kinder vermisst werden, beginnen Patricia und die Mitglieder des Buchclubs zu vermuten, dass James eher ein Bundy als ein Beatnik ist, aber niemand außerhalb des Buchclubs glaubt ihnen. Haben sie zu viele True Crime Bücher gelesen oder haben sie ein echtes Monster in ihre Häuser eingeladen?



Meine Bücherbewertung folgt dann im Mai. Welche Bücher liest du zur Zeit gerade? Schreib es mir doch in die Kommentare, Bücherempfehlungen sind immer sehr willkommen :-)

Commentaires


bottom of page