top of page

Meraki Yoga

Buchbewertung Januar



Wie im Blogpost "Leseliste Januar" versprochen, folgt hier nun meine Meinung zu den gelesenen Büchern:


(Januarbuch für den Buchclub @tiubooksandbabes auf Instagram)

Zu Beginn musste ich recherchieren, ob das Buch auf einer wahren Tatsache beruht und zu welcher Zeit es spielt, da ich etwas verwirrt war. Wie sich herausgestellt hat, handelt es sich um einen fiktiven und dystopischen Roman in der nahen Zukunft, welche meiner Meinung nach nicht so unwahrscheinlich ist, da solche oder ähnliche Begebenheiten in der Vergangenheit tatsächlich statt gefunden haben. Der Anfang des Buches hat mich sehr an den Report der Magd von Margaret Atwoods erinnert. Laut einem Interview mit der Autorin beruht der Report der Magd verstörenderweise zum Teil auf wahren Begebenheiten. Laut Celeste Ng hat auch sie wahre Begebenheiten als Vorlage für Ihre Roman genommen, zum Beispiel der Hass und die Gewalt auf Asiaten während Corona und dem zweiten Weltkrieg sowie die Tatsache dass auch schon früher als politisches Instrument in Amerika Kinder den Eltern weggenommen wurden, so zum Beispiel den versklavten Familien, den Ureinwohnern und aktuell den Flüchtlingsfamilien, die an der südlichen Grenze von Amerika (illegal) einwandern. Das Buch hat einen düsteren Ton, es regt zum Nachdenken an, macht aber auch wütend und traurig. Mir persönlich hat der Schluss nicht gefallen, er hat einige Fragen aufgeworfen und wenn ich ehrlich bin, hätte ich dieses Buch nie gelesen, wenn nicht für meinen Buchclub, da es mir zu düster und realistisch ist. Allerdings bin ich froh, es gelesen zu haben, denn es hat mir auch ein wenig die Augen geöffnet und ein wichtiges Thema ins Licht gerückt.


Meine Bewertung: 4/5 Sterne



(Januarbuch für den Buchclub "Daily Grind Planner Book Club" auf Facebook)

Mir war das Konzept des 12 Wochen Jahres bereits durch die Youtuberin Angie Bellemare bekannt. Ich folge ihr und ihrem Daily Grind schon länger und habe auch ihren Daily Grind Planner, den sie selber entworfen hat und der auf dem Prinzip dieses Buches basiert. Der Planner von Angie hat mein Leben verändert und mich produktiver gemacht, dieses Buch nicht so sehr. Einerseits, weil mir das Prinzip bereits bekannt war und ich mein Jahr schon so plane, andererseits, weil das Buch sehr theoretisch und technisch geschrieben ist. Mir kam es so vor, als wäre das Zielpublikum ausschliesslich Geschäftsmänner, ich persönlich fühlte mich überhaupt nicht angesprochen.

Trotzdem finde ich das Prinzip in diesem Buch grossartig und kann nur jedem empfehlen, sein Jahr in 12 Wochen Segmente aufzuteilen. Falls du aber einen weniger geschäftsmännischen Ansatz möchtest und Disney über alles liebst, empfehle ich dir eher, Angie Bellemare zu folgen und in ihren Planner zu investieren. Zugegeben, er ist mit 50.- für 4 Monate (und 20.- Lieferkosten) etwas teuer, aber das Geld ist gut investiert. Angie bringt auch öfters zu besonderen Anlässen (Weihnachten / Valentinstag / Halloween) speziell designte Planner raus, der Hype ist immer riesig und das Kontingent innert Minuten ausverkauft...


Meine Bewertung: 4/5 Sterne (5/5 Sterne für das Prinzip und 3/5 Sterne für den Schreibstil)



(als Vorbereitung auf meine Yoga Nidra Weiterbildung im Februar)

Als ich mich für den Yoga Nidra Workshop angemeldet habe, wurde mir dieses Buch zur Lektüre empfohlen. Ich war schon sehr gespannt, was mich in dem Bich alles erwartet und wurde nicht enttäuscht. Zahlreiche Hintergrndinfos, wie unser Gehirn und unsere Psyche funktionieren und unzählige Übungen. So viele, dass es mir dann ein bisschen zu viel wurde und ich bei weitem nicht alle Übungen ausprobiert habe ^^. Aber ich werde sicher zu einem späteren Zeitpunkt wieder reinschauen und die eine oder andere Übung nachholen. Empfehlen würde ich dir dieses Buch nur, wenn du dich vertieft mit dem Thema auseinandersetzen möchtest, da es doch sehr ins Detail geht. Wenn du Yoga Nidra einfach mal ausprobieren möchtest, kauf dir lieber die Übungs-CD* oder komm in eine meiner Online-Klassen, in denen ich bald auch Yoga Nidra anbieten werde (ab ca. Mitte Februar - ich werde die Klassen entsprechend auf Facebook, Instagram und meiner Homepage veröffentlichen). Es gibt auf Spotify und YouTube auch zahlreiche kostenlose Yoga Nidra Übungen, eine gute Übung, die ich auch schon ausprobiert habe (auf englisch), findest du hier. Eine weitere Möglichkeit ist die App Insight Timer, such dort einfach nach Yoga Nidra. Ich werde in Zukunft dort sicher auch eine Yoga Nidra Übung anbieten.


Meine Bewertung: 4/5 Sterne


*sämtliche Amazon-Links sind sogenannte Partner-Links, das heisst, ich verdiene einen kleinen Betrag, wenn du über diesen Link einkaufst.

bottom of page